Evakuierungskonzepte

Die Gewährleistung der Personensicherheit bzw. der Selbstrettung im Gefahrenfall ist unser zentrales Anliegen beim vorbeugenden Brandschutz. In den bauordnungsrechtlichen Regelungen, wie der Versammlungsstättenverordnung oder der Verkaufsstättenverordnung, sind dafür Vorgaben zur Bemessung der Rettungswege enthalten, durch die das bauordnungsrechtliche Sicherheitsniveau ausdrückt wird.

Um im Hinblick auf die Rettungswege optimierte Konzepte zu ermöglichen oder bei bestehenden Gebäuden den Nachweis einer ausreichenden Personensicherheit zu erbringen, werden in der Praxis verstärkt leistungs- und schutzzielorientierte Lösungsansätze gesucht.

Mit Hilfe von computergestützten Evakuierungsberechnungen können wir kritische Ausgangsbereiche bemessen oder die zu erwartende Evakuierungszeit bestimmen. Die Berechnungen ermöglichen es uns ein optimiertes, objektbezogenes Rettungswegkonzept zu erstellen.

Die Evakuierungsberechnungen führen wir mit der Software Pathfinder der Firma Thunderhead Engineering durch. Dabei stellen wir eine mikroskopische Entfluchtungsanalyse dar, in der jeder Person individuelle Fähigkeiten und charakteristisches Verhalten (Individualmodell) zugewiesen werden. Durch die Möglichkeit der individuellen Verhaltensmuster der Personen simulieren wir unterschiedliche Szenarien zur detaillierten Abschätzung von Evakuierungszeiten.